Junior Depot Vergleich: Welches Depot für Kinder?

Junior Depot Vergleich

Du möchtest ein Aktiendepot für Kinder eröffnen und fragst dich welches Depot für Kinder am besten passt? Hier im Junior Depot Vergleich findest du eine Übersicht der beliebtesten Anbieter.

Springe direkt zum Abschnitt:
Wie funktioniert ein Junior Depot?
Welches Depot für Kinder?
Junior Depot Vergleich 2021
Häufig gestellte Fragen

Wie funktioniert ein Junior Depot?

Im Prinzip funktioniert ein Junior Depot ähnlich wie ein normales Aktiendepot. Der größte Unterschied liegt in der Eröffnung und Zugangsberechtigung. In der Regel können nur die Eltern bzw. Erziehungsberechtigten das JuniorDepot eröffnen. Das Kinderdepot wird direkt auf den Namen des Kindes eröffnet. Damit ist immer das gesamte darauf vorhandene Geld im Eigentum des Kindes. Da minderjährige Kinder allerdings nur bedingt oder gar nicht geschäftsfähig sind, werden die Erziehungsberechtigten als Bevollmächtigte eingesetzt. Sie können dann im Sinne des Kindes Aktien oder Fonds kaufen.

Ein weiterer kleiner Unterschied liegt hier meistens darin, dass keine spekulativen Produkte wie Optionsscheine auf den Namen des minderjährigen Kindes gekauft werden dürfen. Zudem können in der Regel größere Beträge nicht einfach so entnommen werden, da das Geld vollständig dem Kind gehört.

Die Vollmacht der Eltern endet in jedem Fall, wenn das Kind volljährig wird. Dann haben die Eltern bzw. Erziehungsberechtigten kein Zugriffsrecht mehr auf das Kinderdepot. Das bedeutet ab 18 Jahren sollte deine Tochter oder dein Sohn sein Depot am besten selbst verwalten können.

Welches Depot für Kinder?

Zu den beliebtesten Angeboten hier im Vergleich zählen die Junior-Depots von comdirect, ING Diba und der Consorsbank. Auch die DKB bietet ein einen u18 Broker an. Allerdings muss dort mindestens ein Elternteil schon Kunde sein. Alle Anbieter überzeugen durch eine gute Auswahl an ETF-Sparplänen und günstige Gebühren. Bei der DKB sorgt jedoch das pauschale Entgelt bei kleineren Sparplanbeträge für etwas höhere Gebühren.

Die Direktbanken bieten zudem ein kostenloses Verrechnungskonto an, so dass hier beispielsweise auch Großeltern oder Paten einfach Geld an das Kind überweisen können. Das ist insbesondere praktisch zur Finanzierung eines Aktien- oder ETF-Sparplans für das Enkelkind oder Patenkind.

Nicht zuletzt sind die Broker für einen langfristigen Vermögensaufbau geeignet und können auch später im Erwachsenenalter weiter genutzt werden.

Wähle hier im Junior Depot Vergleich, welches Depot für Kinder am besten zu euch passt.

Junior Depot Vergleich:

 Comdirect Junior
Depot
ING Direkt
Depot Junior
Consorsbank
Junior-Depot
DKB
Broker u18
DepotkostenMit Sparplan oder ab 2 Trades pro Quartal kostenlosDepot kostenlosDepot kostenlosDepot kostenlos
ETF SparpläneAnzahl ETF Sparpläne:
674
Gebühren pro Ausführung:
1,50 %
Kostenlose ETF Sparpläne:
140
Sparrate:
ab 25 €
Anzahl ETF Sparpläne:
810
Gebühren pro Ausführung:
Kostenlos
Kostenlose ETF Sparpläne:
810
Sparrate:
ab 1 €
Anzahl ETF Sparpläne:
649
Gebühren pro Ausführung:
1,50 %
Kostenlose ETF Sparpläne:
270
Sparrate:
ab 25 €
Anzahl ETF Sparpläne:
850
Gebühren pro Ausführung:
1,50 €

Sparrate:
ab 50 €
Aktien SparpläneAnzahl Aktien:
353
Gebühren pro Ausführung:
1,50%
Sparrate:
ab 25 €
Anzahl Aktien:
486
Gebühren pro Ausführung:
1,75%
Sparrate:
ab 1 €
Anzahl Aktien:
441
Gebühren pro Ausführung:
1,50%
Sparrate:
ab 25 €
Nicht verfügbar
Direkt zu
comdirect ⁽¹⁾
Direkt zu
ING
Direkt zu
Consorsbank ⁽¹⁾
Direkt zu
DKB ⁽¹⁾
OrderkostenBörse Inland:
4,90 € + 0,25 %
(mind. 9,90 € max. 59,90 €)
zzgl. Börsenentgelte ca. 0,0025% – 0,005% mind. 2,50 € - 5,00 €

US-Börsenplätze:
7,90 € + 0,25%
(mind. 12,90 € max. 62,90 €) zzgl. Börsenentgelte
Börse Inland:
4,90 € + 0,25%
zzgl. Börsenentgelte 1,90 € – 2,90 € (max. 69,90 €)

US-Börsenplätze:
4,90 € + 0,25 % + 0,25% Umrechnungsgebühr zzgl. Börsenentgelt 14,90 € (max. 69,90 €)
Börse Inland:
4,95 € + 0,25% (mind. 9,95 € max. 69 €)
+ 1,50 € - 2,95 € Börsenentgelte zzgl. Handelsplatzentgelte
Tradegate 0,00 €

US-Börsenplätze:
19,95 € + 0,25 % (mind. 24,95 € max. 69 €) keine Börsengebühren
Börse Inland:
10 €
(bis 10.000 € Order)
zzgl. Fremdkosten Tradegate 0,00 €

US-Börsenplätze:
20 €
(bis 10.000 € Order)
zzgl. Fremdkosten
BesonderesOnline-Eröffnung des Depots möglichKeine Online-Depoteröffnung
50 € Gutschein bis 02.08.2021
Online-Eröffnung des Depots möglich
20 € Bonus für den ersten Sparplan!
Min. ein Elternteil muss ein DKB-Cash haben
Jetzt starten! ⁽¹⁾Mehr erfahrenJetzt starten! ⁽¹⁾Zum DKB-Cash ⁽¹⁾
Junior Depot Vergleich – Stand 5/2021 Änderungen vorbehalten

Häufig gestellte Fragen:

Was ist ein Junior-Depot?

Ein Junior-Depot ist ein Aktiendepot für Kinder, mit dem Eltern bzw. Erziehungsberechtigte Aktien, Fonds und ETFs auf den Namen des Kindes kaufen können. Solang bis das Kind volljährig ist, haben die Eltern Zugriff auf das Depot und können die Wertpapiere verwalten.

Wie alt muss man sein um ein Depot zu eröffnen?

Um selbst ein Depot eröffnen zu können, musst du 18 Jahre alt sein. Deine Eltern bzw. Erziehungsberechtigten können allerdings bei vielen Anbietern schon ab Geburt ein Junior bzw. u18 Depot für ihr Kind eröffnen.

Gibt es bei Trade Republic ein Junior-Depot?

Nein. Leider wird aktuell noch kein Kinderdepot oder Junior-Depot für Minderjährige von Trade Republic angeboten. Die Bank arbeitet aber kontinuierlich daran ihr Angebot zu erweitern. Erwachsene können hier direkt online ein Depot eröffnen: Mehr zu Trade Republic⁽¹⁾!

Kann ich für mein Kind Aktien kaufen?

Ja selbstverständlich kannst du für dein Kind Aktien kaufen. In einem auf den Namen des Kindes angelegten Junior-Depots gehören die Aktien deinem Kind. Du kannst natürlich auch im eigenen Depot Aktien für dein Kind kaufen. Offiziell gehören sie dann aber nicht dem Kind und es könnte etwas aufwändiger werden diese von den eigenen Aktien auseinanderzuhalten.

Unterstütze diesen Blog indem du über einen dieser Affiliate-Links⁽¹⁾ dein Depot eröffnest. Das kostet dich keinen Cent mehr!
Du ermöglichst dadurch ganz einfach den Betrieb der Seite und die Erstellung noch mehr hochwertiger Artikel. Dieser Vergleich stellt meine persönliche Meinung dar und ist kein kompletter Marktüberblick. Erfahre mehr dazu im Disclaimer.


Nächster Beitrag:

Aktien für Kinder: Mit Sparplan in 15 Top Unternehmen investieren


Anfänger & Einstieg:

Welcher Broker ist der Beste für Anfänger?